Equalizer am Sportkopfhörer

Equalizer für individuellen Klang am Sportkopfhörer

Auch bei einem Sportkopfhörer ist das Soundbild beim Kauf entscheidend. Die Musik soll dich schließlich motivieren und zu Höchstleistungen bringen. Gefällt dir der Sound deines Kopfhörers?

Wenn nicht, dann solltest du einmal einen Blick auf die Modelle mit Equalizer am Sportkopfhörer werfen. Diese lassen eine einfache Individualisierung per App zu.

Individuelles Klangbild am Sportkopfhörer

Ein Sportkopfhörer der mit einem Equalizer ausgestattet ist hat einen entscheidenden Vorteil: Der Nutzer kann das Klangbild verändern und es auf sich und seine Musik anpassen.

Je nach Hersteller variiert die Voreinstellung des Tons bei einem Sportkopfhörer. Während Apple* beispielsweise von Haus aus ein sehr klares Klangbild ohne extreme Höhen und Tiefen bietet, so fokussieren sich andere Hersteller eher auf ein sehr tiefes und Bass lastiges Klangbild. Doch was, wenn du einen Sportkopfhörer kaufst, dessen Klang dir nicht gefällt?

Der Equalizer kann Abhilfe schaffen. Er erlaubt das Einstellen verschiedenster Parameter, sodass du das Klangbild individuell auf dich abstimmen kannst. Es sei aber gesagt, dass nicht jeder Sportkopfhörer automatisch eine Equalizer-Funktion anbietet. Ein sehr schönes Modell mit einstellbarem Klangbild ist der Anker Soundcore Liberty 2 Pro* 

Apps für Sportkopfhörer mit Equalizer

Das Klangbild direkt am Kopfhörer zu ändern ist nicht möglich, weshalb die Hersteller von Sportkopfhörern mit der Möglichkeit der Änderung des Klangs eine zusätzliche App bereitstellen. Diese variiert allerdings. Der Hersteller Teufel beispielsweise erlaubt das Einstellen der drei wichtigsten Parameter: Höhen, Tiefen und Mitten. Dadurch kannst du feinste Einstellungen vornehmen, die den Klang beeinflussen. Dabei spielt die Qualität des Kopfhörers eine entscheidende Rolle, denn sobald der Klang in Extrempositionen verzerrt, verfehlt der Equalizer seine Wirkung.

Der Hersteller Bang & Olufsen hingegen bietet vorgefertigte Klangbilder. Diese sind: entspannt, warm, hell und energiegeladen. Sogar ein Mix zwischen entspannt und warm oder energiegeladen und hell ist möglich. Diese Art der Einstellung ist für Einsteiger besser geeignet, denn nur die wenigsten Sporttreibenden beschäftigen sich mit den wichtigsten Klangparametern ihres Kopfhörers

Mein Fazit zum Equalizer am Sportkopfhörer

Die individuelle Einstellung des Klangbilds ist eine schöne Option. Für mich zählt jedoch bei einem Sportkopfhörer neben einem guten Klang der Einsatz im Training selbst und das Handling. Diese beiden Kriterien überwiegen deutlich den “Klangfaktor” weshalb ich beim Kauf eines Sportkopfhörers keine Abstriche machen würde, wenn dieser die Equalizer-Funktion nicht bieten würde.