Akku Probleme – die Wirkung von Kälte & Hitze auf Sportkopfhörer

Wie wirken Kälte und Hitze auf Sportkopfhörer

Hattest du schon einmal Akku Probleme? Dein Sportkopfhörer ist dein treuer Begleiter beim Workout und im Alltag. Im Sommer sollte er heiße Temperaturen und Schweiß abhaben können, während er im Winter der kalten Jahreszeit sowie Schnee und Regen beim Ausdauertraining im Freien ausgeliefert ist.

Grund genug sich einmal die Eigenheiten der True Wireless und Wireless Sportkopfhörer Akkus anzusehen. Welche Akku Probleme können bei Kälte und Hitze auftreten?

Welche Akkus werden in Sportkopfhörern überhaupt verbaut?

True Wireless und Wireless Kopfhörer sind für sportliche Betätigungen nur so prädestiniert. Für die nötige Energie sorgen verbaute Akkus. Während in Wireless Kopfhörern mit Bügel*  in der Regel Lithium-Polymeer-Zellen verbaut werden, so sind in den True Wireless In-Ear Modellen*  meist Lithium-Ionen-Knopfzellen zu finden. Bedenkt man einmal die unterschiedliche Bauweise und Größe der beiden Kopfhörertypen ist klar, dass Lithium-Polymeer-Akkus sich besser formen lassen und demnach auch in unförmigen Elektrogeräten (flexibel) einbaufähig sind.

Beide Akkutypen setzen auf Elektrolyt als Hauptbestandteil des Akkus. Dieser sorgt für eine Bewegung der Teilchen zwischen den Polen. Der große Unterschied liegt dabei lediglich in der Beschaffenheit, also der Festigkeit, des Elektrolyts.

Akku Probleme bei kalten Temperaturen

Wer kennt es nicht? Man nutzt sein Handy im Winter draußen bei kalten Temperaturen und der Ladestand des Akkus nimmt schnell und stetig ab. Auch mit deinem Sportkopfhörer tritt das Phänomen auf, wobei dies natürlich nur für True Wireless und Wireless Modelle mit Akku gilt. Gerade hier muss dein Sportkopfhörer beim Sport im Freien starke Temperaturschwankungen verkraften können und soll zugleich 100 % funktionstüchtig sein. Kabelgebundene Modelle sind hiervon entsprechend nicht betroffen.

Weshalb kann es zu Akku Problemen im Winter kommen?

Wie oben bereits erwähnt sind heutzutage meist Lithium-Polymer-Akkus oder Lithium-Ionen-Akkus in Sportkopfhörern verbaut. Bei kalten Temperaturen wird die Ionentransportfähigkeit beeinträchtigt, soll heißen, dass einfach gesagt der elektrochemische Prozess der Ionenwanderung zu den Polen verlangsamt wird, der Widerstand steigt und es letzten Endes zu einem Verlust der Spannung kommt. Man muss jedoch auch ganz klar den Sportkopfhörer von einem Handy unterscheiden. Deinem Sportkopfhörer kommt zugute, dass dieser oftmals durch Mützen oder Bänder gegen die kalten, einwirkenden Temperaturen besser geschützt ist und zudem auch am Körper, bzw. im Ohr, getragen wird.

Was du bei Kälte dagegen unternehmen kannst

COTOP Bluetooth Mütze Herren, Wintermütze Damen mit Music, Warme Strickmütze mit Kopfhörer, Geschenk Männer für Joggen, Radfahren, Ski, Mützen für Frauen/Papa/MamaWERBUNG*
  • Solltest du das Ladecase deines True Wireless Sportkopfhörers nicht benötigen, so lasse dieses lieber daheim. Ansonsten bietet sich zur Aufbewahrung auch eine Kopfhörer-Tasche als Zubehör für deinen Sportkopfhörer an.
  • Beim Training im Freien empfiehlt es sich die Kopfhörer mit einer warmen Kopfbedeckung zusätzlich vor Kälteeinwirkung zu schützen. Auch Mützen mit bereits integrierten Bluetooth Kopfhörern eignen sich dafür.
  • Lass deine Sportkopfhörer über Nacht nicht draußen im geparkten Auto liegen.

Akku Probleme bei Hitze

Doch nicht nur Kälte, sondern auch Hitze kann für Akku Probleme bei deinen True Wireless und Wireless Sportkopfhörern sorgen. hierbei muss man beachten, dass dies nicht nur bei heißen Temperaturen im Sommer beim Tragen deiner Sportkopfhörer passieren kann, sondern ebenso bei der Aufbewahrung an heißen Orten, wie beispielsweise hinter einer Windschutzscheibe im heißen Auto. Im schlimmsten Fall kann es sogar, wie bei einem Handy, zum Akkubrand kommen.

Weshalb kann es zu Akku Problemen im Sommer kommen?

Während im Winter die Abläufe im Akku kurz gesagt verlangsamt werden, so werden die Abläufe bei extremer Hitze dafür beschleunigt. Die elektrochemischen Prozesse laufen schneller ab. Das lässt deinen Akku im Sportkopfhörer nicht nur schneller altern, auch die Selbstentladung steigt dadurch und es kann hierbei letztendlich zu Akku Problemen kommen.

Was du bei Hitze dagegen unternehmen kannst

CEP – Running Cap | Atmungsaktive Faltbare Kappe mit Sonnenschutz und gebogenem SchirmWERBUNG*
  • Setze deine Sportkopfhörer niemals direkter Sonneneinstrahlung (vor allem beim Aufbewahren) aus.
  • Im Falle einer Überhitzung, bzw. bereits bestehenden Akku Problemen, schalte deine Sportkopfhörer unverzüglich aus und lass sie abkühlen. Bitte beachte: Niemals! in den Kühlschrank oder gar das Eisfach legen.
  • Vermeide Kopfbedeckungen welche deine Sportkopfhörer unnötig weiter erhitzen. Running Caps sind dafür ideal.

Mein Fazit zu Akku Problemen mit Sportkopfhörern

Die richtige Handhabung deines Sportkopfhörers in der kalten oder heißen Jahreszeit ist kein Hexenwerk. Beachtest du die jeweiligen Hersteller Vorgaben und Empfehlungen wirst du lange Freude an deinem Sportkopfhörer haben. Als kleines Beispiel: der Hersteller Apple gibt bei seinen AirPods die Verwendung in einem Temperaturbereich von 0° bis 35 °C an. Doch nicht nur die richtige Handhabung, auch die Pflege und Reinigung deines Sportkopfhörers ist dafür entscheidend.

Weitere Tipps und Infos bekommst du im Ratgeber. Die aktuellsten Schnäppchen für Sportkopfhörer in einer Übersicht findest du hier und auch ein Vergleich der Sportkopfhörer in den unterschiedlichen Preiskategorien lohnt sich immer.

Beitragsbild: Winter Vektor erstellt von brgfx – de.freepik.com