Muss es unbedingt ein teurer Sportkopfhörer sein?

Muss es unbedingt ein teurer Sportkopfhörer sein

Sportkopfhörer gibt es in unterschiedlichen Preisklassen. Doch egal ob günstiger, mittelpreisiger oder teurer Sportkopfhörer, er sollte stets Freude und Musikgenuss bim Sport bereiten. Doch ist ein hochpreisiger Sportkopfhörer auch wirklich besser?

Zeit sich einmal etwas genauer damit zu beschäftigen und den Frequenzbereich, die Qualität sowie Langlebigkeit der unterschiedlichen Modelle anzusehen.

Muss es gleich immer ein teurer Sportkopfhörer sein?

Ob Wireless, True Wireless, kabelgebundene Kopfhörer oder Bügelkopfhörer bei der Masse an Herstellern beginnen die Preise bereits bei rund 20 €. Ein wirklich schönes Beispiel hierfür ist der TOZO T10 Sportkopfhörer* , welcher im Vergleich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis erzielen konnte und im Review mit einer hohen Gesamtwertung von 8,8 punkten kann. Nach oben hingegen sind kaum Grenzen gesetzt. Ein sehr gut bewerteter und gleichzeitiger hochpreisige Sportkopfhörer ist beispielsweise der Bose QuietComfort Earbuds* . generell stellt sich jedoch die Frage, was man als „teuer“ bezeichnen kann. Letztendlich liegt dies schließlich auch immer im Auge des Betrachters und muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wirklich merkbar Unterschiede gibt es jedoch sowohl auf dem Papier, als auch beim Hören selbst sowie im täglichen Gebrauch und vor allem der Funktionalität.

Der Frequenzbereich teurer Sportkopfhörer

Soundcore by Anker Life P2 Mini True-Wireless Earbuds In-Ear Kopfhörer, 10mm Audiotreiber, intensiver Bass, EQ, Bluetooth 5.2, 32 Std Akku, Aufladen mit USB-C, minimalistisches Design(Ozeanblau)…WERBUNG*

Um den Frequenzbereich zu verstehen müssen wir uns erst einmal das menschliche Gehör etwas detaillierter ansehen. Ich habe bereits in meinem Artikel über die Lautstärkeeinheit Dezibel darüber berichtet. Je nach Alter reagiert unser Gehör auf unterschiedliche Frequenzbereiche. bei Kindern liegt dies etwa ein Bereich von 20 – 20.000 Hz (Einheit: Hertz). Mit zunehmendem Alter werden diese Bereiche durchaus drastisch reduziert. Interessant für uns als Hörersind jedoch vor allem die Frequenzen in einem Bereich von 50 – 10.000 Hz. Die niedrigen Frequenzen stehen dabei für den Bass, die hohen für die Höhen.

Auf Frequenzdiagramme in diesem Beitrag einzugehen würde den Rahmen sprengen, aber das schöne ist, dass gute Kopfhörer meist weit mehr als den menschlich wahrnehmbaren Frequenzbereich darstellen können. Ich habe in meinem Tonstudio jahrelang mit Kopfhörern gearbeitet, diese haben jedoch noch mal ein ganz anderes Frequenzspektrum. Dennoch haben hochpreisigere Sportkopfhörer meist auch einen volleren und gleichzeitig detailgetreueren Sound. Dieser betrifft vor allem den Bass sowie die seidigen Höhen.

Die Qualität und Funktionalität teurer Sportkopfhörer

Sennheiser MOMENTUM 4 Wireless Kopfhörer mit Bluetooth - mit adaptiver Geräuschunterdrückung für kristallklare Anrufe - 60 Stunden Akkulaufzeit - anpassbarer Klang, leicht und faltbar - WeißWERBUNG*

Auch bei der Verarbeitung und der Qualität haben teure Sportkopfhörer meist die Nase vorn. Dies betrifft ebenso die Funkqualität. Bei teuren Modellen werden meist hochwertigere Materialien für die Herstellung eingesetzt, diese können schlichtweg auch besser den bereits oben erwähnten tollen Sound zaubern können. In Sachen Funkqualität liegt es an dir, ob du Wert auf Gimmicks oder das Noise Cancelling legst. Ebenso gibt es Modelle welche die Steuerung mit einem Equalizer ermöglichen um den Sound nach deinen Vorlieben modifizieren zu können.

Auch günstige Sportkopfhörer können durchaus eine akzeptable Funktionsalität vorweisen, wobei man ganz klar sagen muss, dass teurere Sportkopfhörer Modelle diese meist mehr im Detail durchdacht haben und dir kurz gesagt auch einfach bessere und mehr Funktionen bieten. Aber auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel.

Die Langlebigkeit teurer Sportkopfhörer

Bei der Langlebigkeit stehen gleich zwei Punkte besonders im Vordergrund, diese betreffen jedoch dich, den Nutzer. Wie gehst du mit deinem Sportkopfhörer um und wie pflegst du diesen? Lässt du ihn oftmals runterfallen (am besten auch noch im Freien) so kann auch der teuerste Sportkopfhörer nicht jahrelang halten. Auch die Reinigung und Pflege deines Sportkopfhörers gehört zur Routine und sollte dringend durchgeführt werden.

Sony WF-1000XM4 True Wireless Noise Cancelling-Kopfhörer (bis zu 24 Stunden Akkulaufzeit, stabile Bluetooth Verbindung, optimiert für Alexa und Google Assistant, Freisprecheinrichtung) SchwarzWERBUNG*

Man kann also festhalten, dass günstige und auch teure Sportkopfhörer eine wirklich hohe Lebenserwartung haben. Diese können durchaus einige Jahre betreffen. Ich persönlich hatte bisher nur einen Sportkopfhörer der nach ca. 3 Jahren den Geist aufgegeben hat. Das lag aber vielmehr an der Art und der vielfachen Nutzung. Generell halten, erfahrungsgemäß, True Wireless Sportkopfhörer länger als beispielsweise Sportkopfhörer mit Bügel oder Kabel. Das liegt einfach an der Abnutzung gewisser Teile des Sportkopfhörers.

Mein Fazit zu teuren Sportkopfhörern

Unterm Strich kann man sagen das teure Sportkopfhörer meist in allen Punkten eine gute Wahl sind, vorausgesetzt du benötigst die Funktionen und möchtest einen hochwertigen Klang. Daneben Muster ebenso bereit sein auch das nötige Kleingeld ausgeben zu wollen. während ich persönlich beispielsweise für den Sport Kopfhörer in einem Preisbereich von 30 € bis rund 100 € nutze, so nutze ich für das Musikhören im heimischen Schaukelstuhl und zum Zocken meinen KEF Mu3 True Wireless In-Ear Sportkopfhörer.

Weitere Tipps und Infos bekommst du in meinem Ratgeber. Schnäppchenjäger finden hier aktuelle Angebote, aber auch ein Blick in die Bestseller kann sich immer lohnen.

Beitragsbild: Image by catalyststuff on Freepik